Ankara hat in Deutschland die Auslieferung von 81 türkischen Bürgern beantragt, die verdächtigt werden, am gescheiterten Putschversuch in der Türkei im vergangenen Jahr beteiligt gewesen zu sein.

Darüber wurde die Fraktion der Linkspartei auf Antrag formell informiert.

Das Bundesinnenministerium in Berlin teilte dazu im April mit, mindestens 262 türkische Diplomaten und Militärs hätten seit dem gescheiterten Putschversuch am 15. Juli 2016 in Deutschland Asyl beantragt.

Im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putsch wurden bislang tausende Staatsbedienste, darunter Richter, Lehrer, aus dem Dienst suspendiert, versetzt oder eingesperrt. Viele haben sich auch ins Ausland abgesetzt.