Dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yıldırım zufolge arbeitet Ankara in der syrischen Provinz Idlib mit Moskau zusammen, um die Sicherheit in dieser Region gewährleisten zu können.

Yıldırım erklärte heute (Sonntag) in Ankara: "Wir werden die Sicherheit in Idlib  herstellen und kooperieren derzeit mit Russland."

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gab gestern (Samstag) den Beginn der militärischen Operation in der syrischen Provinz Idlib, die zurzeit unter der Kontrolle der Terroristengruppe Jabhat Fatah al-Sham (ehmalig al-Nusra-Front) steht,  bekannt.

Yıldırım unterstrich,  Russland habe zugesagt, die Luftunterstützung bei dieser Operation zu übernehmen, wobei von russischer Seite dazu noch keine Stellungnahme  vorliegt.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow erklärte zu Beginn der laufenden Woche, Russland sei bereit, die bewaffneten Gruppen, die gegenwärtig in Idlib gegen die al-Nusra-Front kämpfen, zu unterstützen.