In Depots der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS / Daesh) in der befreiten syrischen Stadt Mayadeen sind riesige Mengen an Waffen entdeckt worden, die in westlichen Ländern, auch in den USA und in Israel, produziert wurden, berichtet der TV-Sender RT am Sonntag.

„Die Lager waren hier einfach riesig. Die Waffenmenge, die ich gesehen habe, hat mich erschüttert. Das waren Hunderte und sogar Tausende Waffen- und Munitionseinheiten verschiedener Art, amerikanischer, israelischer und östlichen Produktion“, sagte der Oberst der syrischen Armee, Rahmi Mauwas, dem Sender.

Demnach wurden leichte, mittlere und schwere Waffen entdeckt, auch Panzer, Mannschaftstransportwagen und andere Panzertechnik. Außerdem sei viel logistische Einrichtung und Ausrüstung gefunden worden.

 

„Die meisten Depots mit Waffen und Munition haben sich in dieser Stadt befunden, unter anderem auch Militärbetriebe“, so Mauwas

 

 

Quelle: Sputniknews